Trustami Logo

Single vs Double Drawn

„Single und Double Drawn“ hören wir immer wieder im Zusammenhang mit Extensions.

Was sagt uns eigentlich der Begriff „Single und Double Drawn Haarverlängerung“ und was ist der Unterschied?

Double Drawn bedeutet, dass die Extensions in einem Bündel alle die gleiche Länge haben und somit voll bis zu den Spitzen sind. Sie bestehen nicht aus verschiedenen Längen und sind deshalb voller und gewinnen an Gewicht. Die Fülle ist vom Ansatz bis zu den Spitzen identisch.
Man kann sich leicht vorstellen, dass wenn so ein Bündel viel voller ist, dass der Preis dem entsprechend auch steigt. 
Bei der Anfertigung von Double Drawn sucht man z.B. Schnitthaar Bündel aus und holt aus denen nur die langen Strähnen raus und schaffen so aus vielen Bunden einen mit einheitlicher Länge. Vollen bis zum spitzen erhalten. Das Beispiel zeigt uns, dass bereits bei der Anfertigung schon Kosten entstehen. Höchst wahrscheinlich werden die kürzeren Strähnen auch nicht weggeschmissen, aber die Verarbeitung ist dann auch nicht mehr so einfach. Man muss sich dann bemühen, dass auch die ganz kurzen Haare verarbeitet werden, was nicht ganz leicht ist…ebenfalls ist das mit Kosten verbunden und schlussendlich zahlt der Kunde. 

Da der Preis hier eine große Rolle spielt, versuchen, wie in jeder Branche, die Anbieter und Händler zu schummeln. In Foren finden wir auch Bewertungen von Kundinnen, die sich für die teurere Variante entschieden haben und Extensions erhalten haben mit irgendwelchem Haarersatz, damit sie bis zu den Spitzen voll aussehen…Oft werden z.B. zu europäischen Haaren noch zusätzlich asiatische oder indische verarbeitet, somit erhält man leicht ein Double Drawn. 

Es kommt immer darauf an, was wir für eine Friseur haben möchten. Wenn wir die komplette Friseur sowieso natürlich gestuft haben möchten, ist die Auswahl von Single Drawn nicht verkehrt, denn man müsste die Double Drawn Bündel sowieso abschneiden und anpassen lassen. 

Der Nachteil dabei ist, dass viele Anbieter Single Drawns mit wirklich sehr dünnen Spitzen anbieten. 

Befassen wir uns jetzt mit Single Drawn. Kann man sie wirklich nur negativ bewerten? Absolut nicht!

Singel Drawn sind Extensions welche über unterschiedliche Längen verfügen. Somit sind die Haare am Ansatz dicker und werden zu den Spitzen hin dünner. So wie unser natürliches Haar. Mit dieser Form erlangt man ein sehr natürliches Ergebnis. 

Oft wird bei Single Drawn mit dem Begriff „Ratio“ gearbeitet, der lediglich den Anteil des vollen Haares in einem Bündel beschreibt. Wenn man also ein 50 cm Single Drawn Bündel mit einer Ration von 25% (1:4) nimmt, sollte also ein viertel der Haare 50 cm lang sein. Die durchschnittliche Ration von Single Drains beträgt zwischen 20 % und 40 %, bei Double Diwans hingegen ab 80% aufwärts. Wenn wir Bündel mit mehr langen Haaren haben möchten, also mit einer höheren Ration, steigt der Preis dem entsprechend. 
Der häufige Denkfehler ist, das viele von uns glauben, dass Single Drawns nur von einer Person stammen. Das kann der Fall sein, ist jedoch sehr selten.  Die Haare werden wie bei Double Drawns auch gemischt. 

Um ein Gewicht von 50 Gramm zu erreichen, werden 60 Gramm von den Längen 30 cm, 40 cm und 50 cm genommen und gezogen bis eine Ration von 40 % entsteht. Anschließend mischt man die Zöpfe zusammen, ähnlich wie beim Double Drawn,  und erhält einen 150 Gramm Zopf, der in den Spitzen dünner ist.
Dieses Beispiel erklärt wieso Single Drawns günstiger sind. Was jedoch nicht bedeuten muss, dass dadrunter die Qualität leidet. Bei beiden Varianten werden die Haare gemischt.