Entfernung und Wiederverwendung Bondings Haarverlängerung

Remove und Wiederverwendung Bondingshaare

Sie benötigen eine spezielle Lösung, um das Keratin aus dem Haar zu entfernen, dies ist typischerweise ein Produkt, das auf Aceton oder Alkohol basiert.

Beispielsweise werden Remover mit Zitronenöl verwendet

Dadurch wird der Halt gelockert, so dass die Haarverlängerung mit einer speziellen Remover Zange sicher entfernt werden kann, ohne dass das natürliche Haar beeinträchtigt wird. Die Reste kann man durch kämmen mit einem Kamm entfernen. Wenn die ganzen Extensions raus sind, sollte man das Haar gründlich waschen und vor allem die Bindungsstellen genau reiben.

Bei der Wiederverwendung ist tatsächlich die Keratin Bonding Methode die Schwierigste

Sie benötigen dafür die Keratin U-Tips. Zuerst schneidet man die alten Bindungen ab und fixiert das Haar auf ein neues Keratin Bonding, dann schweißt man es zusammen. Dann kann man sie wiederverwenden. Keratin Bondings sind eine sehr beliebte Methode in Deutschland. Wenn es, jedoch um die Wiederverwendung von Haarverlängerungen geht, ist es hierbei mit größtem Aufwand verbunden. Es ist gar nicht so einfach die Strähnen zu entfernen und erneut zu befestigen. Am besten, wenn das in diesem Fall nur ein Profi macht. Aber auch bei der Methode ist Echt Hair Mähne wiederverwendbar und Sie können die gleichen Extensions mehrmals hochsetzen. Das Entfernen erfolgt mit der professionellen Removerzange. Vorerst muss man die Verbindungsstelle vorsichtig zerbrechen und anschließend etwas Remover auftragen. Wir raten, kurz zu warten bis sich der Remover verteilt hat und absorbiert wurde. Um die Strähne einfacher runterzuholen, sollte man sie bisschen zur Seite bewegen.

So sind die Strähnen erstmal raus. Für eine Wiederverwendung braucht man in dem Fall sogenannte Keratin Rebonds U-Tips und eine Wärmezange „Connector“ für Hot Fusion Extensions. Diesen Prozess kann auch nur ein professioneller Friseur durchführen.