Wärme Methode zur Haarverlängerung mit Keratin Bonding

März 04, 2020

Wärme Methode zur Haarverlängerung mit Keratin Bonding

Die Verbindungsstellen aus Keratin (das natürlicherweise Bestandteil des Haares ist), ermöglichen mit der Wärmezange ein flexibles und präzises Arbeiten bei der Haarverlängerung sowie Haarverdichtung. Die Keratin-Bonding-Extensions können dadurch individuell und je nach Bedarf geschnitten und beliebig geformt werden. Lange, dicke oder gar sichtbare Verbindungstellen lassen sich so vermeiden. Ein gezieltes Arbeiten ist wesentlich für ein natürliches Ergebnis. Ein weiterer Vorteil der Keratin Bondings sind ihre vielfältigen Anwendungsgebiete, denn sie können sowohl bei dünnen als auch bei dickerem Haar verwendet werden.

Die Qualität des verwendeten Echthaares ist neben den Keratinverbindungen wesentlich für ihre lange Haltbarkeit, sodass in Abhängigkeit von Haarwuchs und Pflege der Keratin-Bonding-Extensions diese bis zu 6 Monate getragen werden können.

Keratin Bonding Echthaarverlängerung fallen außerdem sehr natürlich und passen sich nach der ersten Haarwäsche vollständig dem Eigenhaar an. Vielfältige Stylingmöglichkeiten lassen sich dadurch verwirklichen. Neben Wellen und Glätten der Haare sind ebenso Zöpfe und Hochsteckfrisuren möglich. Außerdem können tolle Farbeffekte erzielt werden, ohne das Eigenhaar färben zu müssen.

Wichtig ist bei der Verwendung von Lockenstab und Glätteisen, auf die Verbindungsstellen der Extensions zu achten, da diese „schmelzen“ können

Ein Einsetzen zu nah an der Kopfhaut oder die Verwendung von zu wenig Eigenhaar kann des Weiteren zu Haarwurzelentzündungen, kahlen stellen am Kopf oder Haarbruch führen. Daher sollten die Keratin-Bonding Extensions ausschließlich von einem Profi eingearbeitet werden.





Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.