Wie kann man verhindern, dass Extensions matt werden?

Dezember 23, 2022

Wie kann man verhindern, dass Extensions matt werden?

Viele Menschen, die Extensions tragen, mussten in der Vergangenheit bereits erfahren, dass es durchaus sein kann, dass die Haarverlängerungen im Laufe der Zeit matt werden. Die gute Nachricht ist jedoch, dass es einige Möglichkeiten gibt, diesem „Phänomen“ entgegenzuwirken. 

Genau das ist in der Regel weniger aufwendig, als oft befürchtet. In den folgenden Absätzen finden sich viele Tipps rund um die Pflege von Extensions, die möglichst lange (im wahrsten Sinne des Wortes) in vollem Glanz erstrahlen sollen.

Doch bevor es darum geht, herauszufinden, wie mattierten Extensions vorgebeugt werden kann, ist es wichtig zu klären…

Warum werden Extensions überhaupt matt? 

Ja, es stimmt. Extensions können im Laufe der Zeit matt werden. Und zahlreiche Trägerinnen und Träger haben sich in der Vergangenheit schon darüber geärgert, dass der anfängliche Glanz langsam schwindet. In der Regel liegt das Problem jedoch in der falschen Pflege der Haare bzw. der Extensions. Und dementsprechend erklärt es sich von selbst, warum matten Haaren selbstverständlich auch vorgebeugt werden kann. Wer weiß, wie er seine Extensions pflegen muss, muss sich in den meisten Fällen auch nicht über eine schrittweise „Mattierung“ ärgern.

Was bedeutet eigentlich „matte Extensions“? 

Ein matter Gesamteindruck entsteht vor allem dann, wenn die natürlichen Haare sich im falschen Verhältnis mit den Extensions vermischen. Im Laufe der Zeit werden die Haare dann immer matter. Das bedeutet: Je mehr Strähnen ineinander greifen, desto weniger glänzt die jeweilige Frisur. Weitaus einfacher gestaltet sich das Ganze, wenn möglichst früh mit den Gegenmaßnahmen begonnen wird. Wer zu lange wartet, riskiert, dass sich der matte Bereich immer weiter ausbreitet – manchmal so stark, dass es nicht mehr möglich ist, die Frisur zu retten. 

Was sorgt dafür, dass Extensions matt werden? 

Meist ist es eine falsche Pflege, die dafür sorgt, dass Extensions matt werden. Genau das bedeutet aber auch, dass sich matte Extensions auch verhindern lassen – mit dem passenden Hintergrundwissen. Die gute Nachricht ist, dass die richtige Pflege von Extensions nicht viel Zeit und Mühe in Anspruch nehmen muss. Im Gegenteil! Mit einfachen Schritten lässt sich bereits viel erreichen. Wer direkt handelt, wenn die Haare und die Extensions verknoten, kann meist tolle Ergebnisse erreichen. 

Die folgenden Pflegefehler sind besonders typisch: 

  1. das Zu-Bett-Gehen mit nassen Extensions
  2. falsch eingesetzte Extensions
  3. sich lösende Extensions bzw. Extensions, die beim Auflösen der Knötchen von den Wurzeln getrennt werden.

Hier lohnt es sich, genauer hinzuschauen.

Klar: Wenn sich Extensions und Haare verknotet haben, ist es wichtig, die Knötchen zu lösen. Genau das ist nicht wirklich schwer. Am einfachsten ist es, vorsichtig mit den Fingern durch die Haare zu fahren und so für ein glattes Erscheinungsbild zu sorgen. Auf diese Weise lassen sich die Knötchen, die sich hier tagsüber oder nachts gebildet haben, ganz leicht lösen.

Wenn du deine Haare jeden Morgen und jeden Abend auf diese Weise „bürstest“, kannst du Knoten und einem „Aufdröseln“ der Haare vorbeugen und so auch das Mattieren der Haare verhindern. Achte darauf, dass du die Verbindung, die zwischen deinen Extensions und deinen Haaren besteht, hierbei nicht beschädigst. 

Gleichzeitig solltest du niemals mit noch nassen und nicht gekämmten Extensions zu Bett gehen. Denn: Auch sie werden zu einer hohen Wahrscheinlichkeit verknoten. Weitaus sicherer ist es, die Haare nach dem Waschen komplett trocknen zu lassen, sie zu kämmen und sich dann erst schlafen zu legen. Auch dann, wenn die Haare nur noch ein klein wenig nass sind, steigt das Risiko, dass sie beim Schlafen verknoten, ungemein. 

Zu guter Letzt können auch falsch angebrachte Extensions dazu neigen, vorschnell matt zu werden. Oft ist schlicht die falsche Technik dafür verantwortlich, dass sich die Trägerinnen und Träger über matte Haarverlängerungen ärgern müssen. Es ist vergleichsweise einfach, dieser Ursache vorzubeugen. Wer seine Extensions bei einem Profi, zum Beispiel in einem Salon, anbringen lässt, sollte nicht die Erfahrung machen müssen, dass Extensions matt werden. Wenn Extensions nicht sauber angebracht werden, neigen sie eher zum Verknoten – und werden dementsprechend matt. Daher ist es immer wichtig, darauf zu achten, dass diejenigen, die Haar Extensions anbringen, auch über die nötige Erfahrung und die entsprechende Kompetenz verfügen. 

Wer sich unsicher ist, ob er sich für den richtigen Salon entschieden hat, kann die Verantwortlichen vor Ort auch immer nach einigen Beispielen ihrer Arbeit fragen. Diejenigen, die nichts zu verbergen haben, zeichnen sich durch ein hohes Maß an Transparenz aus.

5 Tipps: So lassen sich matte Extensions am besten vermeiden

Um matte Extensions bestmöglich zu vermeiden, empfiehlt es sich, die folgenden Tipps zu berücksichtigen:

  1. Niemals mit nassen Extensions zu Bett gehen.
  2. Beim Haare Waschen ist es wichtig, die Kopfhaut nicht zu stark zu massieren. Stattdessen das Shampoo einfach vorsichtig in die Haare (und in die Extensions) einbringen und dann wieder ausspülen.
  3. Die Haare sollten vor dem Zu-Bett-Gehen unbedingt gekämmt und von Knoten befreit werden. 
  4. Wichtig ist zudem, dass weiteren Verknotungen vorgebeugt wird, indem die Verknüpfungen jeden Morgen und jeden Abend von den eigenen Haaren getrennt werden. 
  5. Die richtige Pflege ist besonders wichtig. Hierzu gehört es unter anderem, auf die passenden Produkte zu setzen. 

 

Wer diese fünf Tipps befolgt, sollte vergleichsweise gut vor matten Extensions geschützt sein. 

Meine Extensions sind schon matt! Was soll ich tun? 

Diejenigen, die bemerken, dass die Extensions bereits matt geworden sind, sollten direkt einen Termin bei dem Profi buchen, bei dem sie fixiert wurden. Dieser wird die matten Extensions dann entfernen und neue anbringen. Es ist definitiv nicht sinnvoll, diesen Termin immer wieder nach hinten zu verschieben und zu hoffen, dass sich das Problem von alleine löst. Denn: Das wird es nicht. Wer schnell reagiert, kann das Problem in der Regel deutlich einfacher lösen… bzw. lösen lassen. 

Fest steht: Wer Extensions trägt, kann (unter Berücksichtigung der oben genannten Tipps) schon einen großen Beitrag dazu leisten, dass dem Matt-Werden der Haarverlängerung vorgebeugt wird. Im „Ernstfall“ hilft dann der Profi weiter. 





Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.