Aminosäuren gegen Falten

Dezember 18, 2021

Aminosäuren gegen Falten

Dass sich im Lauf des Lebens Falten bilden, lässt sich nicht verhindern - Umwelteinflüsse, unsere Mimik und der natürliche Hautalterungsprozess hinterlassen auf unseren Gesichtern Spuren. Jedoch lässt sich die Faltenbildung wirkungsvoll verzögern. Aminosäuren tragen dazu bei, dass Sie möglichst faltenfrei durch Ihre besten Jahre kommen.

Wie entstehen Falten?

Kennen Sie das folgende Szenario? Sie stehen vor dem Spiegel und entdecken - scheinbar völlig aus dem Nichts - die ersten Falten? In der Regel handelt es sich dabei um sogenannte Mimikfalten. Lach- und Zornesfalten, Stirnfalten oder die bekannten Krähenfüße bilden sich an Stellen, an denen die Haut immer wieder durch Muskelbewegungen gefaltet wird.


Gleichzeitig sind Mimikfalten und die meist erst später auftretenden Knitterfalten ein Zeichen für den natürlichen Alterungsprozess der Haut. Mit zunehmendem Lebensalter wird die oberste Hautschicht weniger gut mit Feuchtigkeit und Mikronährstoffen versorgt. Parallel dazu wird in den unteren Hautschichten im Laufe der Zeit weniger Kollagen produziert, sodass die Elastizität der Haut und des Bindegewebes abnimmt.


Typischerweise verläuft die Hautalterung im Gesicht in drei Stadien: Nach dem 30. Geburtstag bilden sich im Bereich von Mund und Nase erste Fältchen, rund zehn Jahre später zeigen sich die ersten Krähenfüße um die Augen. In den folgenden Jahren verliert die Haut zunehmend an Fett und Feuchtigkeit und damit auch an Spannkraft. Vor allem ab dem 60. Lebensjahr müssen Sie mit intensiverer Faltenbildung rechnen.

Welche Faktoren nehmen Einfluss auf die Alterung der Haut?


Zwar lässt sich die natürliche Hautalterung nicht völlig stoppen, jedoch verzögern:

  • Intensive Sonneneinstrahlung,
  • der Konsum von Alkohol und
  • Nikotin sowie
  • falsche Ernährung
schlagen sich auch in unserem Hautbild nieder. Beispielsweise entstehen durch UV-Strahlung oder Rauchen in vermehrtem Umfang freie Radikale, durch die die Zellalterung vorangetrieben wird. Alkohol und Zucker beeinträchtigen die Bildung von Kollagen und damit die Regeneration der Haut.

Wenn Sie solche schädlichen Einflüsse auf die Haut reduzieren, beugen Sie auch der Faltenbildung vor. Kosmetische Produkte helfen ebenfalls dabei, die Entstehung von Falten zu verhindern. Durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung sorgen Sie dafür, dass auch Ihre Haut optimal mit Mikronährstoffen versorgt wird. Aminosäuren spielen dabei eine wesentliche Rolle.


Generell nimmt mit dem Lebensalter auch die Bedeutung der Ernährung zu. Durch hochwertige, möglichst natürliche Lebensmittel unterstützen Sie nachhaltiges Wohlbefinden, auch Ihre Haut profitiert hiervon in hohem Maße. Mediziner und Wissenschaftler gehen heute davon aus, dass eine proteinreiche Ernährung hierfür besonders wichtig. Proteine - umgangssprachlich auch als Eiweiße bezeichnet - sind die Bausubstanz des Organismus.


Zusammen mit Vitaminen und anderen Mikronährstoffen wie Mineralien und Spurenelementen sorgen Proteine unter anderem dafür, dass Sie sich lange über ein schönes und nahezu faltenfreies Hautbild freuen können. Sie reduzieren die Anzahl freier Radikale und regen Stoffwechselprozesse an, die die Regeneration der Haut und des Bindegewebes unterstützen. Wichtig ist dafür, dass Sie in ausreichendem Maße Aminosäuren zu sich nehmen.

Was sind Aminosäuren?

Aminosäuren sind die kleinsten Bausteine der Proteine im Körper. Insgesamt sind derzeit 20 Varianten davon bekannt. Die 8 essentiellen Aminosäuren kann der Körper nicht eigenständig produzieren, sie müssen zwingend mit der Nahrung aufgenommen werden. Sie kommen hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln, jedoch auch in bestimmten pflanzlichen Produkten vor.


Reich daran sind insbesondere…

  • Tomaten,
  • Möhren,
  • Spinat,
  • grüner Tee,
  • dunkle Beeren sowie
  • Walnuss- oder Rapsöl.


Daneben gibt es 12 nicht-essentielle Aminosäuren, die Ihr Körper zum Teil selbst produziert. Sie werden aus den 8 essentiellen Aminosäuren gebildet, um Erholungs- und Heilungsprozesse zu unterstützen.

 

Aminosäuren sind die kleinsten Bausteine der Proteine im Körper

Welche Aminosäuren helfen gegen Falten?

Für den Schutz der Haut vor Falten sind primär die folgenden Aminosäuren wichtig:

  • L-Arginin

  • Bei L-Arginin handelt es sich um eine sogenannte semi-essentielle Aminosäure. Der Körper kann sie zwar selbst produzieren, oft reicht diese Menge jedoch nicht aus, damit der Wirkstoff seine Funktion ohne Abstriche erfüllen kann. L-Arginin ist für die Gesundheit und Elastizität der Blutgefäße von Bedeutung und unterstützt damit auch eine optimale Hautdurchblutung.

    • L-Karnitin
    L-Karnitin ist zusammen mit L-Arginin für die Bildung von Kreatin unverzichtbar. Bei der Verwertung und Verstoffwechselung von Fettsäuren übernimmt es ebenfalls wichtige Funktionen. In welcher Art und Weise L-Karnitin den Hautzustand beeinflusst, ist bisher nicht im Detail bekannt. Unter anderem unterstützt es die allgemeine körperliche Fitness, was sich auch in einem schönen Hautbild niederschlägt.
    • Kreatin
    Kreatin produziert der Körper aus anderen Proteinbausteinen. Im Zusammenspiel mit anderen Substanzen wirkt es sich positiv auf die Zellerneuerung von Haut und Muskeln aus. Auch die konkreten Wirkungsmechanismen und Effekte von Kreatin sind jedoch wissenschaftlich noch zu klären.

    Umfassend erforscht ist ihre Wirkung bisher nicht. Insgesamt sind die daran beteiligten Stoffwechselprozesse sehr komplex. Zum Beispiel wirken diese Stoffe bei der Bildung verschiedener Hormone mit oder nehmen Einfluss auf den Säure-Basen-Haushalt. Sowohl Hormone als auch ein ausgewogenes Säure-Basen-Gleichgewicht wirken sich auch auf den Hautzustand und Hautalterungsprozesse aus.

    Aminosäuren gegen Falten nehmen Sie zum einen mit der Nahrung auf - um Mangelzustände zu verhindern, kann hier auch die Verwendung entsprechender Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sein. Zum anderen können Sie Aminosäuren für schöne Haut auch äußerlich - also in Kosmetikprodukten - verwenden. Sie beeinflussen dann den Wasserhaushalt Ihrer Haut und unterstützen Ihre Haut dabei, Antioxidantien zur Abwehr freier Radikale zu erzeugen.

    Können Aminosäuren hautstraffend wirken? Erfahren Sie hier, wie die 8 essentiellen Aminosäuren gegen Falten wirken und Hautschäden regenerieren können!





    Schreiben Sie einen Kommentar

    Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.