Nanoring Extensions aus Echthaar






Nanoring Extensions: Infos, Einsatzbereiche und Vorteile in der Übersicht

Nanoring Extensions sind heutzutage beliebt, wenn es darum geht, hochwertige Haarverlängerungen umzusetzen. Aber welche Vorteile bieten die Ringe? Und wie werden sie angebracht? Die folgenden Abschnitte beantworten diese und weitere Fragen.

Nanoringe: Was ist das Besondere an dieser Haarverlängerung?

Das Prinzip, das sich hinter Nanoring Extensions verbirgt, ist schnell erklärt. Hier werden die einzelnen Haarsträhnen mit kleinen Ringen befestigt. Die Trägerin profitiert unter anderem von:

  • einer besonders unauffälligen Form der Haarverlängerung
  • einem hohen Komfortfaktor
  • einem bequemen Sitz
  • der Möglichkeit, nicht nur lange, sondern auch füllige Haare zu schaffen.

Und natürlich kannst du dir in unserem Online Shop gefärbte Nanoring Extensions in Remy Qualität sichern!  Die Echthaar Extensions sind zwischen 30 und 70 cm lang und zwischen 0,7 Gramm und 1,3 Gramm pro Strähne schwer und bieten dir dementsprechend viel Flexibilität – egal, ob du deine Haare verlängern oder verdichten möchtest. Zudem kannst du dich im Online Shop zwischen vielen verschiedenen Farben entscheiden und somit genau die Nanoring Extensions finden, die am besten zu deinen Haaren passen. Von „ganz dunkel“ bis hin zu „weißblond“ ist hier so gut wie alles vertreten. Egal, ob Aschblond, Ombre, Braun oder Blond Balayage: Hier findest du sicher das, was du suchst.

Wie viele Strähnen du insgesamt brauchst, ist von der Dichte deiner Haare und von deinem gewünschten Ergebnis abhängig. Bei einer kompletten Haarverlängerung solltest du mit 125 bis 250 Nanoring-Strähnen rechnen. Wenn du deine Haare „nur“ verdichten möchtest, reichen in der Regel 25 bis 75 Nanoring-Strähnen.

Schau dich auch in unserem Shop um, um das passende Zubehör rund um Pflege und Co. zu finden!

So lange kannst du deine Nanoring Haarverlängerung tragen

Nanoring Haarverlängerungen stehen für langfristige Ergebnisse. Wusstest du zum Beispiel, dass du diese Extensions in der Regel zwischen sechs und 18 Monate tragen kannst? Natürlich wachsen deine eigenen Haare weiter. Deswegen müssen die Extensions etwa alle zwei bis drei Monate hochgesetzt werden. Hierfür braucht es aber kein Rebonding oder Ähnliches.

Nanoring Extensions: FAQ-Bereich

Nanoring Extensions haben es vor Kurzem geschafft, den Markt rund um Extensions zu revolutionieren. Dennoch tauchen im Zusammenhang mit dieser Art der Haarverlängerung immer wieder Fragen auf. Auf einige der meistgestellten findest du im folgenden FAQ Bereich die passenden Antworten.

Was sind Nanoring Extensions?

Nanoring Extensions gelten als vergleichsweise neue Möglichkeit, Haare zu verlängern und zu verdichten. Die Technik, die hinter den Nanoring Extensions steckt, ähnelt der Technik, die bei den Microring Extensions zum Einsatz kommt. Jede Strähne verfügt über ein spitzes Bonding, in das eine dünne Drahtschleife eingearbeitet wurde. Beim Befestigen wird der Nanoring mit einer Nanoring-Nadel an den Haaransatz geschoben. Danach muss nur noch die Drahtschlaufe der Strähne in den Ring gesteckt werden. Zuziehen, fertig!

Wie finde ich die richtige Farbe für meine Nanoring Extensions?

Nanoring Extensions werden heutzutage in etlichen Farben angeboten. Am besten achtest du bei der Auswahl auf die Farbe deiner Haarspitzen. Wenn du deine Extensions entsprechend anpasst, sorgst du für einen harmonischen Übergang.

Wer dürfte sich für Nanoring Extensions begeistern können?

Du suchst nach einer vergleichsweise schonenden Haarverlängerung? Dann solltest du die Nanoring Extensions in deine engere Auswahl nehmen. Hier werden die Ringe komplett ohne Wärme oder Kleber angebracht. Ideal für alle, die Schäden an ihren eigenen Haaren vorbeugen möchten!

Wann sollte man sich gegen Nanoring Extensions entscheiden?

Nanoring Extensions sind nicht immer das Mittel der Wahl. Wenn du zum Beispiel eine Allergie gegen Nickel hast, musst du dich für eine andere Art der Haarverlängerung entscheiden. Und auch, wenn du weißt, dass in Zukunft eine Untersuchung im MRT anstehen wird, solltest du am besten eine Alternative wählen. Ansonsten musst du die Nanoring Extensions vor dem Termin entfernen.

Wie lange kann man Nanoring Extensions tragen?

Nach etwa zwei bis drei Monaten musst du deine Nanoring-Extensions wieder nach oben setzen. Immerhin wachsen deine eigenen Haare mit. Für das Hochsetzen werden die Ringe vorsichtig aufgebogen und gelöst. Danach wird ein neuer Nanoring angebracht und das Ganze wieder an deinem Haar – weiter oben – fixiert. Eine entsprechende Pflege vorausgesetzt, kannst du deine Nanoring Extensions etwa 18 Monate lang tragen, bevor du sie komplett austauschen solltest.

Wie viele Nanoring Extensions braucht man?

Diese Frage lässt sich nicht standardisiert beantworten. Vielmehr ist die empfohlene Anzahl an Strähnen von dem Zustand beziehungsweise von der Dichte deiner Haare und dem gewünschten Endergebnis abhängig.

Wenn du dich für eine komplette Haarverlängerung entscheidest, die sich über deinen ganzen Kopf zieht, solltest du wie folgt planen:

Wunschlänge

Strähnenanzahl

30 cm

Etwa 75 bis 100 Strähnen

40 cm

Etwa 100 bis 125 Strähnen

50 cm

Etwa 125 bis 150 Strähnen

60 cm

Etwa 150 bis 200 Strähnen

70 cm

Etwa 200 bis 250 Strähnen

 

Achtung: Sollten deine eigenen Haare sehr dünn oder kurz sein, wirst du wahrscheinlich mehr Strähnen benötigen.

Für Haarverdichtungen braucht es oft weniger Strähnen als für eine Verlängerung. Hier reichen oft bereits circa 25 Nanoring-Strähnen, um einen schönen Effekt zu erzielen.