Haartransplantation - die Lösung für lange Haarpracht?

Juli 09, 2021

Haartransplantation - die Lösung für lange Haarpracht?

Haartransplantation ist der chirurgische Prozess des Einpflanzens von Haarfollikeln in einen Teil des Körpers, der als Spenderbereich an der Empfängerstelle oder im kahlen Bereich bezeichnet wird. Diese Technik wird im Allgemeinen verwendet, um männlichen Haarausfall zu behandeln und kann auch verwendet werden, um Wimpern, Augenbrauen wiederherzustellen und Narben aufgrund von Unfällen oder früheren Operationen zu verbergen.

Obwohl die Operation bei der Haartransplantation als sehr sicher gilt, kann die Person manchmal an Nebenwirkungen leiden. Die Nebenwirkungen einer Haartransplantation sind jedoch im Allgemeinen minimal und können leicht mit verschreibungspflichtigen Medikamenten behandelt werden.

Was sind die Vorteile einer Haartransplantation?

Es besteht keine Möglichkeit der Ablehnung


Die Haartransplantation ist eine Selbsttransplantation, das heißt, Haare werden aus Spenderbereichen des eigenen Körpers des Patienten entnommen, oft dem Hinterkopf und den Seiten des Kopfes. Dies bedeutet, dass der Eingriff, obwohl es sich um eine "Transplantation" handelt, ganz anders funktioniert als eine Organtransplantation zu und wie wir sie kennen, da keine Haare einer anderen Person transplantiert werden.

Kein langer Aufenthalt in der Klinik


Die Haartransplantation ist ein chirurgischer Eingriff, der ambulant durchgeführt wird und keinen Krankenhausaufenthalt erfordert. Der Eingriff selbst kann je nach Anzahl der Transplantate, mit denen der Chirurg arbeitet, etwa 6 oder 8 Stunden dauern. Wenn Sie fertig sind, können Sie nach Hause gehen.

Schmerzloser Eingriff


Bei der Haartransplantation wird eine Lokalanästhesie angewendet, die sicherer und risikoärmer ist als bei anderen ästhetischen Eingriffen, die eine Vollnarkose erfordern. In bestimmten Fällen kann es je nach Bedarf des Patienten in Kombination mit einer leichten Sedierung verabreicht werden.

Heute ist sogar eine nahezu schmerzfreie Transplantation inklusive Anästhesie möglich. Möglich wird dies durch neue Verabreichungssysteme, wie Comfort-In, das statt einer Spritze eine Druckpistole verwendet. Das Anästhetikum wird gleichmäßiger über eine größere Fläche und auf einmal verteilt, wodurch unterschiedliche Punktionen am Kopf vermieden werden.

Die Natürlichkeit


Fortschritte in der Haartransplantation ermöglichen es spezialisierten Chirurgen in diesem Bereich, den zu füllenden Bereich anhand der Kapillardichte des Spenderbereichs zu definieren und den Haaransatz entsprechend zu gestalten. Die Transplantate werden entsprechend dem Winkel, der Tiefe und der Richtung des Haarwuchses implantiert.

Darüber hinaus hat das Haar genau die gleiche Dicke, Farbe und Textur, wie der Rest des Haares, was mit einer Perücke oder einer Haarprothese schwer nachzubilden ist.

Die Transplantate sind dauerhaft


Im Gegensatz zu anderen Lösungen, wie pharmakologischen Behandlungen, Finasterid oder Minoxidil, beabsichtigt die Haartransplantation nicht, den Haarausfall zu verlangsamen, sondern nimmt gesunde Follikel und implantiert sie in den vom Verlust betroffenen Bereichen.

Diese Follikel stammen aus Bereichen, die nicht sehr anfällig für die Wirkung des Hormons im Zusammenhang mit Haarausfall sind, sodass das Ergebnis der Haartransplantation definitiv ist. Die Transplantate fallen im Laufe der Zeit nicht aus, mit Ausnahme des natürlichen Fortschreitens des mit dem Altern verbundenen Haarausfalls sowie des natürlichen Haarerneuerungszyklus.

Was sind die Nachteile einer Haartransplantation?

Postoperativ


Jeder chirurgische Eingriff, auch ambulant, erfordert eine gewisse postoperative Phase, in der wir mit bestimmten Dingen vorsichtiger sein müssen. Bei einer Haartransplantation ist es beispielsweise wichtig, die Transplantate nicht zu zerkratzen, in der richtigen Position zu schlafen oder in den Tagen unmittelbar nach dem Eingriff nicht zu rauchen.

Ihr Arzt wird Ihnen alle Anweisungen geben, um diese ersten zwei Wochen so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten.

Das Endergebnis ist nach 12 Monaten sichtbar


Transplantiertes Haar erscheint nicht magisch. Die Schnitte im Empfängerbereich verheilen in Form von kleinen Krusten. Darüber hinaus geraten die transplantierten Follikel einige Wochen nach der Haartransplantation in einen Schockverlust: Sie durchlaufen gleichzeitig die Herbstphase, um sich zu erneuern und neuen Haaren Platz zu machen, die von Grund auf neu geboren wurden. Aus diesem Grund sind die ersten Ergebnisse der Transplantation in der Regel erst nach 3 bis 5 Monaten sichtbar.

Während dieser Zeit können die Spender- und Empfängerbereiche schlechter aussehen als vor dem Eingriff, aber es ist nur vorübergehend. Das endgültige Ergebnis werden Sie nach einem Jahr sehen können.

Der Preis


Eine Haartransplantation ist nicht billig. Der Preis für eine Haartransplantation liegt bei etwa 10.000 Euro, immer abhängig von der Anzahl der Transplantate, die transplantiert werden müssen.

Insbesondere die Haartransplantation im Ausland, vor allem in der Türkei, ist in den letzten Jahren dank der wirtschaftlichen Anreize sehr beliebt geworden. Mittlerweile können Sie schon 3.000 Euro eine Haartransplantation in der Türkei erhalten und bekommen zudem noch einen sehr guten Service geleistet.

Fazit

Die Haartransplantation steigert ohne jeden Zweifel die Lebensqualität des Patienten. Es bringt das Selbstwertgefühl wieder zurück und verbessert das äußere Erscheinungsbild deutlich. Mittlerweile greifen immer mehr Männer auf diese Methode, ob wieder mit voller Haarpracht das Leben genießen zu können. Das Haar ist einer der wichtigsten Faktoren für das Aussehen jedes Menschen, umso wichtiger ist es, dass man es im vollen Umfang besitzt.





Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.