So pflegen Sie Ihre Extensions richtig

Juni 02, 2020

So pflegen Sie Ihre Premium Echthaar Extensions richtig

Extensions erfüllen uns den Traum vom langen, schönen Haar. Dieser hat sich allerdings schnell ausgeträumt, wenn wir unsere Walle-Walle-Mähne nicht richtig pflegen! Wir zeigen Ihnen, was sie bei der Pflege zuhause beachten müssen, damit nicht nur die Haare, sondern auch die Freude daran verlängert wird.

Die richtige Haarbürste für Extensions

Besonders im Beriech der Bondings neigen die Haare zu Verfilzung. Hier ist es wichtig, sie täglich gut durchzukämmen – doch nicht mit jeder Haarbürste können Sie nah an der Kopfhaut arbeiten.

Verwenden Sie dafür spezielle Extensions-Bürsten oder welche, bei denen der Hersteller angibt, dass sie auch für Haarverlängerungen geeignet sind. Oft bedeutet dies, dass die Borsten komplett gerade sind und keine Noppen haben. Dadurch bleibt die Bürste deutlich weniger an den Haaren hängen.

Eine für Extensions geeignete Haarbürste, ist zum Beispiel der Testsieger aus dem Haarbürsten Test des Online Magazins Beauty Report. Hier können Sie den Redaktionstest lesen

Das richtige Shampoo für Extensions

Neben der Haarbürste, ist auch die Wahl des passenden Shampoos entscheidend. Kommt es zu Verklebungen, sollte auf Alkohol und Sulfate im Shampoo verzichtet werden. Ein Blick in die Inhaltsstoffe gibt schnell Aufschluss.

Schädlichen Alkohol können Sie an diesen Formulierungen erkennen: Alcohol, Ethanol, Phenethyl Alcohol, Alcohol Denat, Ethyl Alcohol, Methanol, SD Alcohol, Propyl Alcohol, Propanol, Isopropanol, Isopropyl Alcohol.
Sulfate können Sie an diesen Formulierungen erkennen: Sodium Coco Sulfat, Sodium Laureth Sulfat, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate.

Tipp: Sie haben das richtige Shampoo? Sehr gut! Achten Sie auch darauf, Ihre Haare nicht kopfüber zu waschen, da dies zu Verkettungen der Extensions führen kann.

Was Sie noch für ihre Haare tun können

Die Wahl der Haarbürste und des Shampoos sind gerade für Extensions-Trägerinnen sehr relevant. Allerdings gibt es noch mehr, das Sie für Ihre Haarverlängerung tun können.

Dazu gehört:

  • Haarspülung: Wählen Sie hier ein pflegendes Produkt. Damit sehen Ihre Haare nicht nur schöner und gesünder aus, sie sind später auch leichter zu kämmen. Alles, worauf der Claim „Volumen“ steht, passt nicht so gut. Achten Sie lieber auf Formulierungen wie „entwirrend“ oder „bessere Kämmbarkeit“.
  • Haarkur: Ab und zu sollte die Haarspülung für eine Haarkur platz machen. Diese pflegt noch mal deutlich intensiver.

  • Leave-in-Pflege: Bei Leave-in-Produkten sollten Sie wieder darauf achten, dass diese keinen Alkohol oder Sulfate enthalten. Am besten ist hier eine natürliche Haarcreme. Auch ein Haaröl ist eine Option, allerdings sollten Sie dieses sparsam und wirklich nur in den Spitzen verwendet werden.

  • Richtig föhnen: Achten Sie hier vor allem darauf, dass der Föhn nicht zu heiß eingestellt und mit genügend Abstand verwendet wird.

  • Stylingtools: Ein Glätteisen oder einen Lockenstab darf nur bei Echthaar-Extensions zum Einsatz kommen. Kunsthaar kann hier schmelzen.

Wer seine Haare gut pflegt und hochwertige Produkte verwendet, verhilft ihnen nicht nur grundsätzlich zu neuem Glanz, sondern sorgt auch dafür, dass Extensions länger halten. Bist du dir noch unsicher, welche Pflegeprodukte wirklich gut sind oder hast noch Fragen zu anderen Beauty-Themen, findest du viele Tipps, Bewertungen und Anleitungen auf beauty-report.de.





Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.